Sie sind hier

Share page with AddThis
Syngenta Toprex Logo

Die Kraftmaschine für Ihren Raps

 
 

Vorteile


Verkürzt den Spross dauerhaft

Kräftigt den Wurzelhals und stärkt die Pfahlwurzel

Erhöht den Feinwurzelanteil
 

Sorgt für zuverlässigen Phoma-Schutz

Schützt hochwirksam vor Auswinterung

 
 

Wirkung


Zuverlässige Wirkungsstärke unter allen Bedingungen

Toprex hat sich als leistungsstarker Wachstumsregler mit hervorragender Phoma-Wirkung seit Jahren bewährt. Trotzdem können sich in der Anwendungspraxis Fragen zur biologischen Wirksamkeit ergeben, die Syngenta als forschendes Unternehmen im Rahmen spezieller Versuche klärt. Wie wirkungssicher sind verschiedene Wachstumsregler-Varianten bei Trockenstress? Diese Situation lässt sich unter Praxisbedingungen im Feld nicht darstellen. Daher wurde ein entsprechender Gewächshausversuch mit kontrollierter Wasserversorgung durch die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen durchgeführt.
 

Die Messung der Pflanzenlängen fünf Wochen nach Anwendung belegte, dass Toprex auch unter Trockenstressbedingungen sicher einkürzt. Dabei war Toprex den mitgeprüften Wettbewerbsprodukten unter allen Bedingungen überlegen.

Hermann Hanhart, Fungizidreferent bei der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen in Münster, äußerte sich so: „Das Projekt hat mir wirklich geholfen, die Leistung vom Toprex besser einzuschätzen.“

Toprex - Wirkungsstärke

Wirkungsspektrum von Toprex gegen pilzliche Schaderreger

Phoma lingam sehr gute Wirkung Alternaria-Arten1 sehr gute Wirkung
Cylindrosporium concentricum1 gute Wirkung Botrytis cinerea1 Teilwirkung
Erysiphe cruciferarum1 Teilwirkung    

1 Eigene Erfahrungen

Der wachstumsregulatorisch aktive Wirkstoff Paclobutrazol wird über Boden, Spross und Blätter aufgenommen und sorgt daher sowohl bei trockenen als auch bei feuchten Bedingungen für einen anhaltenden, sicheren und verträglichen Schutz vor Überwachsen im Herbst.
Difenoconazol wirkt über die Blätter und sorgt dort für eine sichere Wirkung gegen Blatt- und Stängelkrankheiten.

Syngenta Toprex Wirkflächen
 
 

Anwendung


Vorteile beim praktischen Einsatz:

• Geringe Aufwandmenge von 0,35 l/ha – 0,5 l/ha im Frühjahr und Herbst

• Vergleichsweise günstige Abstandsauflagen

• Mischbar mit vielen gängigen Herbiziden, Insektiziden, Fungiziden und Blattdüngern

Toprex Anwendungsempfehlung

Tipp

Setzen Sie Toprex im frühen Stadium (ab BBCH 14) mit 0,5 l/ha ein. Damit erfassen Sie sicher die ersten Phoma-Infektionen und nutzen die lange Dauerwirkung als Fungizid und Wachstumsregler optimal.
Beim frühen Einsatz hat Toprex eine sehr gute Zusatzwirkung gegen Botrytis (eigene Erfahrungen). Auch bei der Frühjahrsanwendung empfiehlt sich ein früher Einsatztermin bei etwa 10 cm Pflanzenhöhe (Beginn der Streckung).

 
 

Produktprofil


WIRKSTOFFE 250 g/l Difenoconazol
125 g/l Paclobutrazol
FORMULIERUNG Suspensionskonzentrat (SC)
AUFWANDMENGEN-
EMPFEHLUNG
0,35 l/ha - 0,5 l/ha im Frühjahr
0,5 l/ha - 0,35 l/ha im Herbst
INDIKATIONEN Verbesserung der Standfestigkeit,
Phoma lingam
EINSATZTERMIN Im Herbst: ab BBCH 14 bis Mitte Oktober
Im Frühjahr: BBCH 35–55 
VERKAUFSGEBINDE 1 l, 5 l
ANWENDUNGS-
BESTIMMUNGEN
2 Anwendungen je Jahr und Kultur
(1x im Herbst und 1x im Frühjahr)
ABSTANDSAUFLAGEN 5/5/1/1